Chancen zur Wandlung

 

Wir leben in Zeiten großer Veränderungen und sind herausgefordert, mit diesen Veränderungen umzugehen. Wir haben die Chance, darin zu wachsen, als Mensch und als Menschheit.

 

Jeder von uns wird meistens durch unangenehme Umstände zu einem Wandel „eingeladen“. Oft sind es die Lebens-oder Sinnkrisen, die uns aufrütteln: Krankheiten, Verlust unseres gewohnten Lebensumfelds, Trennung in Beziehungen, Veränderungen am Arbeitsplatz … Oder vielleicht regt sich in uns eine Stimme, eine Kraft, die sagt: ”So will ich in meinem Leben nicht mehr weiter machen.”

 

 

Krisen gehören zu unserem Leben. Heutzutage mehr denn je! Sie fordern uns heraus, sie zu meistern, damit wir an ihnen wachsen.

Oft müssen wir unser Verhalten und unsere Gewohnheiten ändern, Vertrautes hinter uns lassen, um neue Lösungswege, eine neue Sicht und manchmal sogar neue Lebenswege zu finden.

 

Auch wenn die Schritte letztlich immer selbst gemacht werden müssen, kann eine Begleitung dabei sinnvoll oder sogar norwendig sein.

 

Jeder Mensch hat eigene Schutzmechanismen, die oft schon in der Kindheit entstanden sind und dort auch hilfreich waren, jetzt aber eventuell zu Blockaden führen. Diese Schutzmechanismen können auf der körperlichen, geistigen und seelischen Ebene z.B. durch eine bestimmte Körperhaltung, durch negative Glaubensätze oder durch Energieblockaden, wie Krankheiten, „sichtbar“ werden. Aber so wie die Blockaden entstehen, können sie auch aufgelöst werden.

 

Das Gesetz der Resonanz wirkt¸, sowohl im Einzelnen als auch im Universellen und es führt dazu, dass wir mit dem was wir denken, fühlen, sagen und wollen unser Leben gestalten. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, die Geschichte, die wir uns über uns selbst erzählen genauer unter die Lupe zu nehmen und nachzuschauen, wie sich diese auf uns auswirkt.

 

Krankheit stellt eine besondere Herausforderung in unserem Leben dar; sowohl wenn wir selbst erkranken, als auch wenn uns nahestehende Menschen eine Krankheit durchleben. Es gibt viele Faktoren, die uns krank machen können. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Stress eine große Rolle bei vielen Krankheitssymptomen spielt. Auch Umwelteinflüsse, unsere Nahrung, Gifte, Elektrosmog können unsere Gesundheit beeinträchtigen. Das Wissen um krankheitsauslösende Faktoren wächst. Dazu gehört auch der Einfluss der Gefühle und Gedanken auf unseren Gesundungsprozess. Dies ist inzwischen auch wissenschaftlich erforscht und belegt.

 

Wenn wir aufhören, gegen unsere Krankheiten zu kämpfen und den Ursachen mehr Aufmerksamkeit schenken, können wir anfangen, unsere Lebensumstände zu verbessern.
Wenn wir uns selbst verstehen, sehen und aushalten… dann haben wir den ersten Schritt zur Wandlung gemeistert!

 

Gemeinsam gehen wir diesen Weg. Ich begleite und führe dich vertrauensvoll und sicher, in deinem eigenen Tempo durch Stromschnellen, Klippen und Hindernisse.

Fühlst du dich angesprochen?